Collezione Cinquanta Cantina di San Marzano Puglia

san_marzano_collezione_cinquanta
5 5 2 Product
Unser Preis: 17,40 € / Flasche

( 23,00 € je Liter )

Alle Preisangaben inkl. MwSt.In stock


Sessantanni 2013, Weingut Cantina di San Marzano Puglia

 

Rebsorte:

Gemischter Satz, ca. 50% Primitivo, 50% Negroamaro

Lagerpotenzial:

Bis ca . 2028

Optimale Serviertemperatur:

17-19 Grad Celsius

Im Glas:

Kräftig rubinrot mit granatroten Schattierungen

Bouquet:

Beeindruckend fruchtig, vor allem nach schwarzer Johannisbeere, Holunder, Brombeergelee, Kakao, Gewürzen und einem Hauch Vanille

 Am Gaumen:

kräftig, konzentriert mit viel Volumen, wunderbar lang mit Nuancen von Pflaumen, Mandeln und Orangeat kompakt und einer feinen Säure

Lage:

Der Collezione Cinquanta stammt aus einem Weinberg, der mit über 50 Jahre alten Rebstöcken bepflanzt ist und über viele Jahre verwilderte. Bis ihn die Kellerei San Marzano, zugewuchtert und zugewachsen 2010 entdeckte und schließlich kaufte. Dadurch, dass dieser vergessene Weinberg soviele Jahrzehnte nicht mehr gepflegt wurde, sah es dort aus wie im Bannwald. Es dauerte über 2 Jahre, den Weinberg wieder gangbar und die Weinreben wieder nutzbar zu machen. Laut alten Aufzeichnungen wurden im Weinberg selbst ca. 50% Primitivo und 50% Negroamaro gepflanzt, damals völlig legitim in Apulien, heute so nicht mehr möglich.

Wie viele Stöcke von welcher Sorte gepflanzt wurden vermag keiner mehr genau zu sagen. Nach optischer Sichtung halbe/halbe. Der Weinberg liegt zudem außerhalb einer DOP/DOC, DOCG, oder IGT/IGP-Gemarkung. Diese Trauben werden somit gemischt von Hand geerntet und gemeinsam vinifiziert. Dies ist es auch was den Wein so besonders macht. In Österreich kennen wir dies besonders aus der Region Wien, wo es den berühmten "gemischten Satz" gibt. Auch hier werden mehrere Rebsorten zusammen gepflanzt, gelesen und ausgebaut. Dort ist er sogar Ursprungs,- und Bezeichnungsgeschützt. In Italien hingegen darf der Collezione Cinquanta Rotwein keine Jahrgangsbezeichnung tragen und wird als "einfacher" Vino Rosso d ‘Italia, sprich Landwein vermarktet. Der Qualität schadet dies ganz gewiss nicht, im Gegenteil. Einige der größten Weine der Italiens, wie die Supertuscans liegen auch außerhalb von Regionen, Regularien und Gesetzmäßigkeiten des Weinbaus.

Boden:

 roter Kalkboden mit Geröll

Lesedatum, Ertrag:

 Mitte September 30 hL/ha

Gärung:

 18-25 Tage bei 24°-26°C

Ausbau:

 12 Monate im Tonneau, französische und amerikanische Eiche

Abfüllung:

 

Analyse:

 14,5 vol.%

Dazu passt:

Bisonsteak mit einer Trüffel-Portweinsauce und Rosmarinkartoffeln